Sonderfigur „Wichtel“

Immer wieder wird in einer Aufstellung oder Visualisierung ein besonderer Faktor gebraucht. Etwas, das ganz anders, eben außer_ordentlich ist. Dabei ist es oft so, dass dieser Faktor sich der völligen Kontrolle entzieht. Ein hervorragendes Beispiel ist die 5. Position im Tetralemma. Sie ist als freies Element nichts und niemandem unterworfen und kann sich auf dem Brett auch frei bewegen. Deshalb haben wir die Figurenauswahl auf dem #onlinesystembrett durch den „Wichtel“ erweitert. Der Wichtel ist eine erste Sonderfigur mit ganz besonderen Eigenschaften:

  • es gibt nur einen Wichtel im Figurendepot (er ist eben was Besonderes)
  • der Wichtel ist, wie er ist – man kann seine Größe nicht ändern (er ist eben was Besonderes)
  • der Wichtel ist in sich perfekt – man kann seine Farbe nicht ändern (er ist eben was Besonderes)

Was könnte der Wichtel denn nun sein? Der pfiffige Wissende – Das was die Außensicht einbringt – Das was uns hier fehlt – Die formende Energie – …

Ach übrigens: Alle, die uns kennen wissen, dass der Wichtel natürlich gleichzeitig eine Wichtelin oder ein WichtelEs ist!

Nach oben scrollen